Left Weitershoppen
Ihre Bestellung

Ihr Warenkorb ist leer

Bestseller
$24.00
$384.62 / kg
$11.00
$137.50 / kg
Mundhygiene mit natürlichen Mitteln

Mundhygiene mit natürlichen Mitteln

Natürliche Zahnpflege: Kauen, Ölziehen und mehr!

Ein strahlendes Lächeln und gesunde Zähne sind nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch ein Zeichen für unsere allgemeine Gesundheit. Neben der herkömmlichen Zahnbürste und Zahnpasta gibt es jedoch auch natürliche Methoden, die uns dabei helfen können, unsere Mundhygiene auf eine ganzheitliche Weise zu unterstützen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über einige bewährte natürliche Methoden zur Zahnpflege, die schon seit langem verwendet werden. Von zuckerfreiem Kaugummi bis hin zu selbstgemachtem Nelkenöl - entdecken Sie die Magie der natürlichen Zahnpflege und wie sie zu einem strahlenden Lächeln beitragen kann.

Kauen, Kauen, Kauen

Das Erste, was Sie tun können, um Ihre Zähne natürlich sauber zu halten, ist tatsächlich so alt wie die Menschheit selbst: Kauen. Studien haben gezeigt, dass das Kauen von zuckerfreiem Kaugummi den Speichelfluss erhöht, der hilft, Essensreste aus den Zähnen zu spülen und die Säurebildung zu verringern.

Das Kauen von fester, zuckerarmer oder zuckerfreier Nahrung kann daher auch grundsätzlich empfohlen werden. Miswak-Sticks, die in vielen Kulturen traditionell zur Zahnreinigung verwendet werden, sind eine natürliche Option, die zusätzlich antibakterielle Eigenschaften mit sich bringt.

Ernährung für die Zahngesundheit

Vitamin C und Kalzium sind wichtige Nährstoffe für ein gesundes Zahnfleisch und starke Zähne. Sie finden sich vor allem in Lebensmitteln wie Zitrusfrüchten, Paprika, Brokkoli, grünem Blattgemüse und Nüssen. Gewürze wie Nelken und Zimt sowie grüner und schwarzer Tee sind reich an antibakteriellen Substanzen und Polyphenolen, die das Wachstum von schädlichen Bakterien in unserem Mund hemmen.

Ölziehen und Nelkenöl

Ölziehen, eine traditionelle Methode, die das Spülen des Mundes mit Öl beinhaltet, ist eine weitere natürliche Mundhygienemaßnahme. Kokosöl ist dafür besonders geeignet, da es Laurinsäure enthält, die antibakteriell wirkt. Aus Kokosöl und Nelken lässt sich auch ein wirksames Nelkenöl herstellen!

Rezept Nelkenöl

Zutaten:

20-30g ganze Nelken
Ca. 200ml Kokosöl (natives, kaltgepresstes)

Anleitung:

Schritt 1: Nelken vorbereiten

Nehmen Sie eine Handvoll ganze Nelken und legen Sie sie auf eine saubere Oberfläche. Zerdrücken Sie die Nelken leicht mit einem Mörser oder einem anderen geeigneten Werkzeug, um die ätherischen Öle freizusetzen. Sie müssen nicht vollständig zermahlen sein, nur leicht gequetscht.

Schritt 2: Öl und Nelken kombinieren

Geben Sie das Kokosöl in einen kleinen Topf und erhitzen Sie es bei niedriger Hitze. Eine Temperatur zwischen 40-60 °C reicht bereits aus.Fügen Sie die vorbereiteten Nelken hinzu und rühren Sie vorsichtig um. Lassen Sie die Nelken für etwa 30-60 Minuten im Öl ziehen, während Sie gelegentlich umrühren.

Schritt 3: Abkühlen und filtern

Nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen Sie das Nelkenöl abkühlen.Sobald das Öl abgekühlt ist, filtern Sie es durch ein feines Sieb oder ein Käsetuch, um die Nelkenstücke zu entfernen und ein klares, reines Öl zu erhalten. Gießen Sie das gefilterte Nelkenöl in eine dunkle Glasflasche und verschließen Sie sie gut.

Hinweis: Nelkenöl kann mehrere Wochen lang haltbar sein, wenn es kühl und dunkel aufbewahrt wird. Überprüfen Sie jedoch regelmäßig auf unangenehmen Geruch oder Anzeichen von Verderb, bevor Sie es verwenden.

Nelkenöl kann zur Linderung von Zahnschmerzen und zur Bekämpfung von Mundgeruch verwendet werden. Einfach etwas vom Öl auf ein Wattebausch geben und auf das betroffene Gebiet auftragen oder einen Teil des Öls beim angesprochenen Ölziehen verwenden.

Vorsicht: Reines oder hoch dosiertes Nelkenöl kann auch toxisch wirken. Diese Rezeptur ist aufgrund des Kokosöls jedoch stark verdünnt und daher unbedenklich.

Natürliche Mundspülungen

Wasser und Salz können für eine schnelle und effektive natürliche Mundspülung verwendet werden. Auch eine Mundspülung mit verdünntem Teebaumöl kann wirksam sein, da es starke antibakterielle Eigenschaften besitzt und gegen Zahnfleischentzündungen hilft.

Obwohl die moderne Zahnbürste und Zahnpasta weiterhin die Grundpfeiler unserer Mundhygiene bleiben sollten, gibt es viele natürliche Methoden und Lebensmittel, die uns dabei helfen können, unsere Zähne und unser Zahnfleisch gesund zu halten. Diese natürlichen Alternativen können unsere tägliche Zahnhygiene ergänzen und in Notfallsituationen nützlich sein. Probieren Sie einige dieser Tipps aus und entdecken Sie, wie die Natur Ihnen helfen kann, Ihr strahlendes Lächeln zu bewahren!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen